+41 (0)44 315 15 75     info@bke.ch    Impressum    Konto

Sie sind hier

Flüchtlingskinder in der Betreuung 2018/19

 

Umgang mit traumatisierten Flüchtlingskindern in der Betreuung
Traumatisierte Kinder in der Kita oder im Hort zu haben, ist für viele Betreuende Realität.

- Wie kann eine Traumafolgestörung erkannt werden?
- Was bedeutet sie für die betroffenen Kinder und ihre Bezugspersonen? Wie können die Kinder im Alltag unterstützt werden?
​- Welche Rolle spielen die anderen Kinder in der betreuenden Gruppe?

Referentin        lic. phil. I Christina Kohli, Fachpsychologin für klinische Psychologie und Psychotherapie
​                            Sprechstunde Psychotraumatolgie, Sozialpädiatrisches Zentrum SPZ des Kantonsspitals Winterthur

Datum               Donnerstag, 07.03.2019


​________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Erfahrungen aus dem Betreuungsalltag
​Zwei Leitungsfrauen, aus Hort und KiTa, berichten von ihren (Alltags-)Erfahrungen mit Flüchtlingskindern. In einem gemeinsamen Gespräch werden verschiedene Themen angesprochen. Zur Sprache kommen Schwierigkeiten und Unsicherheiten, aber auch hilfreiche Erfahrungen im Umgang  mit Flüchtlingskindern und ihren Familien.

- Was hilft der Kindergruppe und dem Betreuungsteam in ihren Integrationsbemühungen?
- Gibt es Hilfsmittel oder Instrumente für den Betreuungsalltag?

Referentin                Laura Egli, Leitung KiTa Bethanien, Zürich Altstetten
​                                    Charlotte Wuest, Leitung Betreuung, Schule Milchbuck, Zürich

Gesprächsleitung    bke Bildungszentrum Kinderbetreuung

Datum                        Donnerstag, 16.05.2019 

 

 

 


 

Eckdaten: 

Veranstaltungsort

bke Bildungszentrum Kinderbetreuung
Vulkanstrasse 106
8048 Zürich-Altstetten